Archiv für den Monat: September 2017

Nerd als EDV-Lebensretter gesucht (Aufarbeitung und Vertrieb gebrauchter IT-Hardware)

Mit unserem Recycling-Projekt „Trash 4 Help“ leisten wir einen Beitrag, gebrauchte E(DV)-Geräte vor der Entsorgung/Vernichtung zu „retten“ und möglichst vielen dieser Geräte eine Weiterverwendung zu ermöglichen.

Bist Du technisch affin (und hast idealerweise Erfarung mit Online-Shops und/oder ebay & Co [keine Bedingung])?
Dann lies unbedingt weiter! :)

Unsere Lager quellen langsam über!

In unseren Lagern haben wir viele Artikel, die auf eine Verwertung warten.
Dabei handelt es sich vor allem um technisches Equipment wie PCs, Notebooks, TFT-Monitore und Server sowie Peripherie, einzelne Komponenten und Kabel – aber auch einiges an „Flohmarkt-Ware“.

Da es unser Ziel ist, so viel Müll wie möglich zu verweiden und den nicht mehr gebrauchten Dingen „ein neues Leben“ zu schenken, sind wir bemüht, so viel davon wie nur irgend möglich wieder in den produktiven Kreislauf zu bringen.

Das möchten wir einerseits über unseren (gerade im Aufbau befindlichen) Online-Shop sowie diverse Plattformen wie ebay, willhaben, amazon, etc. bewerkstelligen.

Momentan sind wir mit der Verwertung (Trennung und Zerlegung) der nicht mehr brauchbaren Hardware sehr gut ausgelastet und suchen daher jemanden, der sich mit dieser Materie auskennt und diese Schiene übernehmen möchte.

Arbeitsort

Unser derzeitiges Hauptlager ist in Pöchlarn, direkt an der A1 (das ist ziemlich genau in der Mitte zwischen Wien und Linz). Da die meisten unserer Kunden aber in Wien sind, verhandeln wir gerade mit einem Logistikpartner und einem Partner für ein Zwischenlager direkt in Wien (bitte Daumen drücken! ;) ).

Spitzen Leistung = ebensolche Bezahlung!

Wir sind ein gemeinnütziger Verein und erwarten von unseren (zukünftigen) Team-Mitgliedern, dass sie in erster Linie aus Überzeugung mit uns „an einem Strick ziehen“.

Da wir hier aber von einem erheblichem Volumen reden, möchten wir in diesem Bereich unbedingt gute und zukunftssichere Jobs schaffen. Nach der Einarbeitungsphase ist die Entlohnung Verhandlungssache – wird aber definitiv deutlich über dem „marktüblichen“ Level liegen.

Wir sind der Meinung, dass gute Leistung und Engagement auch entsprechend vergütet gehören – und da wir ein Verein und kein profitorientiertes Unternehmen sind, unterliegen wir auch nicht dem „kapitalistischem Zwang“, unsere Mitarbeiter an der „kurzen Leine“ zu halten.
Wenn Du uns beim Aufbau dieses wichtigen Bereiches tatkräftig, engagiert und zuverlässig unterstützt, wirst Du auch die entsprechenden Lorbeeren dafür ernten!

Genaue Zahlen können wir jetzt hier nicht nennen, da de facto ALLE Details unserer Zusammenarbeit (Arbeitszeiten, Dienstverhältnis, genaue Aufgabenbereiche, usw.) frei zu verhandeln sind – und sich daraus dann auch die Entlohneung ergeben wird.

Ruf‘ uns JETZT an!

Also, wenn Du technisches Verständnis und Erfahrung im Umgang mit IT-Hardware hast und Dich diese Aufgabe anspricht, verlier‘ keine Zeit und melde Dich gleich bei uns – dann können wir alles weitere besprechen.

Kontakt: Markus Keller 0664 / 73 56 29 74